Mittwoch, Februar 4 2009

Bitte lächeln!

Auch wenn ich eigentlich keine Zeit zu schreiben habe will ich kurz ein paar Worte verlieren. Was macht der Stadt in Zeiten von Wirtschafts- und Finanzkrise? Ganz einfach, sich Geld besorgen! Und wo ginge das einfacher als beim gemeinen Autofahrer, denn der spart ja jetzt auf Grund des günstigen Benzins, Abwrackprämie und Co und hat darum noch Geld in der Tasche. Schnell einen Blitzer am Straßenrand aufgestellt und der Rubel rollt. Normalerweise würde mich diese Tatsache gar nicht aufregen, denn das sind wir ja mittlerweile gewohnt, aber gestern stieß ich nicht auf eine einzige, sondern auf sage und schreibe auf drei Radarfallen in der näheren Umgebung! Glücklicherweise hat es mich wegen meiner durchweg ordentlichen Fahrweise nicht erwischt, aber trotzdem empfinde ich das schon wirklich fast als Abzocke. Besonders auf großen vielbefahrenen Straßen wo ein Tempolimit von 50km/h gilt und sowieso so gut wie kein Fußgänger seine Runden dreht, kann ich keinen anderen Sinn ausser der Geldbeschaffung erkennen, wohingegen Blitzer an Schulen, Kindergärten und Co völlig in Ordnung gehen. Über Sinn oder Unsinn lässt sich ja streiten, aber ändern kann man daran sowieso nichts. Wen der kostenpflichtige Fotoapparat erwischt, der zahlt, egal wo (ausser man hat saumäßiges Glück!). Darum z.B. beim Radio anrufen und den Blitzer durchsagen und anderen vielleicht die ein oder andere teure Strafe zu ersparen! Gute Fahrt

Donnerstag, Dezember 11 2008

Screenshots und Fotos mit dem iPhone/iPod Touch

Wie mir heute von Sebastian zugetragen wurde, ist es nun äusserst einfach und schnell möglich einen Screenshot von seinem Springboard zu machen. Hierzu hält man den Home bzw. Back Button gedrückt, und drückt einmal kurz auf den Sleep Button an der Oberseite. Dadurch "flasht" der Bildschirm einmal kurz weiss auf und das Bild wird in der Kategorie "Gesicherte Fotos" gespeichert. Hier befinden sich auch die Fotos, die man per Safari gesichert hat (oder auch nicht). Bilder aus Safari speichert man übrigens indem man länger den Finger auf einem Bild hält. Daraufhin erscheint ein "Bild sichern" Dialog und man kann das Bild speichern und dann natürlich auch als Hintergrundbild etc. benutzen. Diese Features sind allerdings erst ab Firmware 2.0 verfügbar und auch äusserst praktisch um eventuelle Fehlermeldungen etc. zu dokumentieren. Viel Spass beim Bilder machen ;)

Dienstag, September 9 2008

Was ist da los Herr Komiyama?

Als großer Freund von Sony Ericsson und dessen Handys muss ich nun meinen Frust loswerden. Als vorheriger Besitzer eines K750i mit dem ich sehr zufrieden war, sollte es wieder ein Sony Gerät werden. Kein riesiger "Knochen", klein und elegant sollte es sein. Zu diesem Zeitpunkt war die Auswahl relativ begrenzt und ich entschied mich ohne viel nachzudenken und nach nur kurzem Probieren für das W580i. Denn Sony steht für Qualiät und gute Verarbeitung. Leider täuschte ich mich, denn ich musste leider schon nach kurzer Zeit feststellen, das eine Taste des Wählfelds einfach in der Mitte durchgebrochen war. Da ich kein großer SMS Schreiber bin und auch meine Telefonnummern normalerweise nicht ständig über das Zahlenfeld wähle, ist mir dieser Bruch äusserst schleierhaft. Aber was tun? Einschicken für eine einzige Taste war mir zu blöd. Nach und nach brachen mehr Tasten in der Mitte einfach durch und mittlerweile sind fast alle hinüber. Bei einem Freund liessen sich die Tasten am Ende gar nicht mehr drücken. Ich bin eigentlich kein Fan von Schiebe- und Klapphandys, wollte mich aber eines besseren belehren lassen. Doch auch da kann das Handy leider nicht punkten. Die Verarbeitung des Schiebemechanismus ist billig und ungenau. Das das Handy noch nicht in 2 Teile gebrochen ist, verdankt es wohl nur meiner pfleglichen Behandlung. Softwareausstattung und Menüführung sind allerdings wie gewohnt TOP und auch die Flashmenüs machen auf dem kontraststarken hellen Display wirklich Spass. Auch der integrierte Schrittzähler ist ein echtes Highlight! Ich hoffe das war nur eine Ausnahme? Ansonsten verliert SE an mir einen treuen Kunden. Wir werden sehen...