Dienstag, August 18 2009

Die Zaubernetzwerkkarte

Beim durchblättern einer Zeitschrift entdeckte ich folgendes Angebot für eine Zaubernetzwerkkarte: DSC00155 Leider schlecht lesbar, doch hier wird mit einem "reduzierten Datentransfer durch integrierten FIFO Puffer" geworben. Ok, basteln wir das mal auseinander: Datentransfer bezeichnet die Datenströme, die von der Karte gesendet oder empfangen werden, also zum Beispiel das Empfangen einer Webseite. Ein FIFO (First-In-First-Out) Puffer schickt die zu sendenden Daten nach ihrer Ankunftsreihenfolge ab, ähnlich einer Warteschlange, wer zuerst kommt ist als erstes an der Reihe. Nun möchte uns der Verkäufer erzählen, dass durch den Einsatz eines solchen Puffers (Warteschlange) der Datentransfer reduziert wird??? Das wäre vergleichbar mit einer Schlange an einer Kasse bei der am Ende weniger Leute bedient werden als anstehen? Was passiert mit den anderen Leuten/Daten?

Mittwoch, März 4 2009

Das grüne Macbook?!

Durch Zufall hab ich gestern die TV-Werbung für Apples neues Macbook gesehen und ich muss sagen, die Werbung ist ein Witz. Apple bewirbt sein Macbook als "grün" und umweltschonend, im Gegensatz zu anderen Herstellern. Welcher Hohn, denn Apple ist eine der Firmen die sich im Umweltranking der Elektronikhersteller in Sachen Umweltschutz auf den letzten Plätzen einreihen. Ich finde es eine Frechheit, genau dann auch noch damit zu werben! Schön, wenn das Macbook kein Quecksilber enthält wie andere Notebooks, dafür aber 1000 andere Schadstoffe, die hier einfach mal keiner Erwähnung finden. Über Apple kann man ja sagen was man möchte, der eine liebt Apple, der andere hasst Apple und auch ich mag die Produkte eigentlich, doch diesen geheuchelten Umweltschutz konnte ich nicht ertragen. Überall hört man Green IT, klar das auch die Schmiede aus Cupertino mit auf den Zug aufspringt...

Donnerstag, November 13 2008

Papierspam

Mittlerweile ist es soweit! Ich bekommen mehr "Spam" mit der Post, als per Email. Es ist einfach unglaublich was einem mittlerweile alles in seinen Briefkasten geworfen wird. Werbepost von irgendwelchen Versicherungen, Easy Credit Werbung, Prospekte und noch einiges mehr. Hat man einmal den Fehler gemacht in einem Versandhaus a la Otto, Quelle, Sportscheck, Neckermann oder sonstwo zu bestellen, flattern, so erscheint es mir zumindest, wöchentlich tonnenweise Kataloge ins Haus. Sonderkatalog Herbst, Sonderkatalog Technik, Winterschlussverkauf, Sommerkatalog etc. ich könnte den ganzen Tag so weiter machen, es reicht doch wohl einmal im Jahr einen Katalog herauszubringen? Nein anscheinend nicht! Mal abgesehen von den Versandhäusern frage ich mich woher dieses "seriösen" NKL-, SKL-, Sofortgeld-Menschen immer meine Adresse haben? Eigentlich müsste man da mal anrufen und nachfragen? Aber dann hat man vermutlich noch mehr Werbung, ein Zeitschriftenabo oder ein Los am Hals, also lieber: Direkt vom Briefkasten ins Altpapier!