Mini OS: Android für x86, SliTaz und xPud und Co

Was viele schon von ihrem Smartphone kennen, findet nun auch auf dem heimischen PC Einzug: "Android" bzw. Android x86, ein speziell für x86 Architekturen aufbereitetes Androidsystem. Dies klang erstmal ziemlich gut und sollte seinen Platz auf meinem Futro S200 finden, dessen installiertes Browserlinux scheinbar überfordert war. Wie ich später herausfand, lag das wohl an der Inkompatibilität des Transmeta CPU mit dem Linuxkernel, welcher die CPU als i686 erkennt. Leider ist der TM Crusoe 800 jedoch kein vollwertiger i686 Prozessor, was sich durch Freezes und Systemträgheit bemerkbar machte. Daraufhin wollte ich Adroid x86 versuchen, welches in einer virtuellen Maschine schon einen sehr guten Eindruck machte und, so dachte ich, die schwachen Resourcen des Futro perfekt ausnutzen würde. Leider Fehlanzeige, denn mit keinem Kernelparameter konnte ich Android x86 mit dem Transmeta Crusoe zum Booten bewegen, sämtliche Versuche endeten mit einem schlichten "Unsupported CPU". Also suchte ich weiter nach einer schlanken und leistungsfähigen Distribution die sich mit der Futro Hardware verstand und stieß nach einiger Suche auf die Distribution SliTaz. Sehr vielversprechend wurde die CPU sofort erkannt und SliTaz bootete fix bis zum Desktop. Erstaunt von der Geschwindigkeit die dann doch mit wenig Speicher und schwacher CPU zu erreichen war testete ich das Surfen im Internet. Der mitgelieferte Midori Browser inklusive Flash Plugin lief für die gegebenen Verhältnisse wirklich zügig, jedoch schien SliTaz doch etwas zu überladen. So versuchte ich xPud, dessen Konzept mich voll überzeugt hat. Denn xPud stellt nur eine absolut minimale Oberfläche zur Verfügung, enthält aber einen aktuellen Firefox mit Flash Plugin und einige kleinere Programme, wodurch xPud eine größe von nur wenigen MB erreicht. Theoretisch, kann man mittels eigenem "Appstore" noch ein paar Programme nachladen (Skype, Mediaplayer usw.) was jedoch bei mir nicht funktionierte. Insgesamt stelle ich fest, dass es sich manchmal sehr lohnen kann sich nach Minidistributionen umzusehen, denn ein System wie xPud ist so klein und so schnell gestartet, dass es sich zur Installation neben einem Windows anbietet, da es eine Bootzeit von nur wenigen Sekunden hat. Quellen & weitere Mini Linuxe: www.android-x86.org/ www.slitaz.org www.xpud.org/ www.puppylinux.org www.browserlinux.com

Kommentar eintragen

HTML-Code wird als normaler Text angezeigt, Links und Email-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Die Kommentare dieses Eintrags als Atom-Feed abonnieren